+ Aktuell +

 

 

Und so war es bei mir im Offenen Atelier,
zwei neue Porträts sind entstanden :):

 

 

Offene Ateliers Lübeck 2019

Sa 04. und So 05. Mai 2019, 12 – 18 Uhr

Elisa B. Matern
Atelier in der
Gloxinstraße 8a
23554 Lübeck

 

„Kontrast“

mit Elisa B. Matern

 

Einladung zur Vernissage der diesjährigen Themen-Ausstellung der Gemeinschaft Lübecker Künstler am Sonnabend, den 24. November 2018 um 17 Uhr, im Artler, Große Burgstrasse 32, 23552 Lübeck.

Einführende Worte spricht Antje Peters-Hirt.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Donnerstag, Freitag 17–19 und Sonnabend 12–14 Uhr,
bis zum 22. Dezember und vom 10. bis 26. Januar 2019

 

 

 

Zwei Fliegen mit einer Klappe 🙂 :

Offene Ateliers

Sa 26. und So 27. Mai 2018, 12 – 18 Uhr

Elisa B. Matern
Atelier in der
Gloxinstraße 8a
23554 Lübeck

 

 

x-porn

ERÖFFNUNG am 17.05.2018 ab 20:00 uhr

vom 17.05.2018
bis 17.06.2018

 

Brüste der Freiheit, 2018
Drehbares Wandobjekt, 2018
Holz, Acrylfarbe, Garn, Metall
Breite: 81,5 cm, Höhe: 40 cm, Tiefe: 6 cm

Elisa B. Matern

 

 

Die weibliche Brust ist ein erotischer Blickfang, Symbol der Weiblichkeit und im positiven Fall ein stolz zutage getragener Körperteil der Frau. Hier besteht die Anspielung auf Burlesquetanz, eine selbstbewußte Art, weibliche Erotik spielerisch zu präsentieren.
Die „Brüste der Freiheit“ können (und sollen!) angefasst und drehend in Bewegung gebracht werden. Hier kann sich jeder seine eigenen Gedanken machen, z.b. wo die persönliche Grenze zu einem erwünschten, freiwillen Körperkontakt liegt oder wo die körperliche, auch kulturelle Freizügigkeit für ihn beginnt und endet. Vielleicht möchte er sich auch einfach ganz ohne Hintergedanken über das Objekt und mit dem Objekt amüsieren.

 

FINISSAGE mit brunch ::::: am 17.06.2018 von 11:00 – 16:00 Uhr

Im Dialog befinden sich …

::: teilnehmende künstler*innen :::

dieter krug
elisa b. matern
florian huber
friederike just
gerald chors
ida lorbach
katja staats
magnus pelkowski
mariola brillowska
sandris jaudzems

 

x-porn in der xpon-art ist mehr als ein wortspiel, sondern der dialog über ein aktuell wie historisch verbreitetes thema:

pornografie, die vom klassischen akt, über food-porn bis hin zur medialen körperinszenierung ein weites spektrum aufweist.

von ‚leider geil‘ bis ‚voll porno‘ finden sich in unserer gesellschaft bewertungsformen in assoziation zur pornografie.

zehn zeitgenössische künstler*innen zeigen mutige, sinnliche, humorvolle, kritische und spielerische arbeiten zu einer auseinandersetzung mit pornografie in

malerei, zeichnung, installation, objekt, performance, fotografie und film.

 

 

 

 

 

 

 

„Eisberge“ und „Woher…“ beides Collage-Mischtechnik auf Leinwand,
30 x 30 cm, 2017

 

„Nächtens“

Einladung zu unserer Themenausstellung der Gemeinschaft Lübecker Künstler e.V.

Vernissage am 9. Dezember 2017 um 17 Uhr, Galerie Artler, Große Burgstr. 32, 23552 Lübeck

Ausstellungsdauer: 9. – 23. Dezember 2017 und 11. – 27 Januar 2018

Öffnungszeiten: Fr 15 – 18 und Sa 12 – 14 Uhr.

http://www.artler.net
http://www.gemeinschaft-luebecker-kuenstler.de/aktuelles/artler23